Rechnungshof will Finanzauficht BaFin im Fall Wirecard prüfen

Im Fall Wirecard hat der Bundesrechnungshof eine Untersuchung der Finanzaufsicht BaFin angekündigt

„Wir werden das System der Aufsicht – Struktur und Risikomanagement am Beispiel Wirecard – untersuchen und warum die BaFin offenbar die Anhaltspunkte nicht aufgegriffen hat“, sagte der Präsident des Bundesrechnungshofs im Interview mit dem SPIEGEL. „Wir werden dabei auch prüfen, wie das Bundesfinanzministerium und die BaFin mit den Vorwürfen falscher Bilanzen sowie mit den Berichten der Wirtschaftsprüfer umgegangen sind.“

Es gebe Zweifel, ob die BaFin wirksam und umfassend gearbeitet hat. „Jahrelang wurden Hinweise gegeben, unter anderem durch journalistische Recherchen, und es stellt sich die Frage, ob die BaFin da ausreichend hingeschaut hat“, sagte Scheller. Es habe Anlass gegeben, den Verdachtsmomenten bei Wirecard nachzugehen. „Hier sind bedeutende Fragen unbeantwortet – und daher ist auch der Bundesrechnungshof gefordert. Es gibt offensichtlich Lücken im Aufsichtssystem.“

Scheller sprach davon, dass die grundsätzliche Problemstellung, dass Wirecard sowohl ein FinTech-Unternehmen als auch eine Bank sei, „allen bekannt“ war. „Hierauf hätte man das Aufsichtssystem ausrichten sollen und aus heutiger Sicht auch müssen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.