SAP: Kundenzufriedenheit soll steigen

Mit der Einrichtung eines Vorstandsressorts fürs Marketing will SAP die Kundenzufriedenheit stärken.

Die Ernennung von Microsoft-Managerin Julia White sei „ein sehr wichtiger Puzzlestein in der neuen Strategie“, sagte SAP-Chef Christian Klein dem Handelsblatt.

Die Amerikanerin habe die Aufgabe, das Portfolio des Softwareherstellers gegenüber den Unternehmen besser darzustellen, besonders die Cloud-Lösungen: „Es geht darum, die Brücke von den Produkten zu Kunden zu schlagen, und deren Feedback wieder in die Entwicklung zu geben.“ Die bisherige Marketingchefin Alicia Tillman wird nach Handelsblatt-Informationen im Zuge des Umbaus den Konzern verlassen.

In den vergangenen Monaten sei es bereits zu deutlichen Verbesserungen bei der Kundenzufriedenheit gekommen, betonte Klein: Der Net Promoter Score (NPS), der die Weiterempfehlungsbereitschaft beschreibt, sei „erstmal seit vielen Jahren“ wieder positiv – es habe einen Anstieg um zehn Punkte gegeben. 2019 lag der Wert bei -6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.