Gaia-X: Altmaier plant europäisches Cloud-Netzwerk

Geplant ist ein Netzwerk von Cloud-Anbietern, das amerikanischen Konzernen wie Amazon, Google und Microsoft Konkurrenz machen soll. Dazu spricht Altmaier mit den Unternehmen, die in der Plattform Industrie 4.0 organisiert sind.

Die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) für eine europäische Datencloud werden nach Informationen der F.A.Z. konkreter. „Gaia-X“ soll die Cloud heißen, die Gespräche mit den beteiligten Unternehmen sollen in der kommenden Woche abgeschlossen werden.

Geplant ist ein Netzwerk von Cloud-Anbietern, das amerikanischen Konzernen wie Amazon, Google und Microsoft Konkurrenz machen soll. Dazu spricht Altmaier mit den Unternehmen, die in der Plattform Industrie 4.0 organisiert sind. Dazu zählen Konzerne wie Siemens, Festo, SAP und die Telekom. Für das Projekt soll eine neue Organisation gegründet werden, die Technik und Regelwerk der Cloud steuert.

Altmaier stört sich schon seit längerem daran, dass deutsche Unternehmen derzeit auf die Dienste amerikanischer Unternehmen zurückgreifen müssen. Technisch erwägt man im Ministerium einen „Hyperscaler“, wie die F.A.Z. erfahren hat. Dies ist eine Umschreibung für die Art von Cloud, wie sie amerikanische und chinesische Unternehmen anbieten: vernetzte Computer, die je nach Bedarf auf Zuruf extrem viel Rechen- und Speicherkraft anbieten. Die öffentliche Hand soll als Kunde von Gaia-X eine „Schlüsselrolle“ übernehmen.

Das Wirtschaftsministerium wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern, welche Unternehmen Teil der Cloud sein werden und mit wie viel Geld das Ministerium deren Aufbau fördert. Altmaier sagte nur so viel: „Wir brauchen eine europäische Dateninfrastruktur gerade auch als Grundlage für einen Datenpool für Künstliche Intelligenz. Wir stehen hier kurz vor dem Durchbruch. Ich bin zuversichtlich, dass wir in den nächsten Tagen hierzu konkrete Umsetzungsschritte bekanntgeben können.“

Eine Antwort auf „Gaia-X: Altmaier plant europäisches Cloud-Netzwerk“

  1. Ernsthaft?! Deutschland plant wieder einmal ein digitales Projekt? Eine europäische Cloud? Hahahahaha. Ich liege fast unterm Tisch. Wir kriegen hier nicht einmal flächendeckend stabiles und vor allem schnelles Internet, geschweige denn mobile Datennetze hin, und jetzt wollen wir eine europäische Cloud? Reiht sich vermutlich ein in all dei anderen gescheiterten Projekte… Besonderes elektronischen Anwaltspostfach… BeA *hust*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.