Porsche plant eigene E-Bike Produktion

BERLIN. Der Sportwagenhersteller Porsche arbeitet nach Informationen von Business Insider an einem echten Porsche auf zwei Rädern.

Mehrere mit dem Vorgang vertraute Quellen berichten, dass die Entwicklungsabteilung von Porsche in ein Geheimprojekt investiert, das die Fahrradwelt aufmischen soll. Demnach will Porsche künftig eigene E-Bikes bauen, die dafür nötige Antriebstechnik selbst entwickeln.

Erst kürzlich hatte Porsche angekündigt, selbst Batteriezellen mit Silizium-Anode herzustellen. Die neuen Akkus sollen schon ab 2024 mehr Energiedichte, Temperaturfestigkeit und schnelleres Laden auf den Markt kommen und in Baden-Württemberg entstehen. Mit der Entwicklung und Produktion von E-Bike-Akkus würde Porsche nicht nur das Einsatzgebiet erweitern, sondern auch den Weltmarktführer Bosch aus der Nachbarschaft angreifen.

Auf Anfrage sagte ein Porsche-Sprecher: „Elektrofahrräder haben einen festen Platz in unserer E-Mobilitätsstrategie und versprechen weiteres Potential. Im Rahmen der Weiterentwicklung dieser Strategie ist Porsche – wie in einem innovativen und wachsenden Markt üblich – mit verschiedenen Partnern über zukünftige Ideen im Gespräch. Wir bitten um Verständnis, dass wir derzeit keine weiteren Details nennen können.“

Die Zurückhaltung dürfte darin liegen, dass der Vorstand das geheime E-Bike-Projekt noch nicht beschlossen hat, dies dürfte aber nur noch eine Formalie sein. Wie Business Insider erfuhr, sollen in dem Projekt bereits sieben Modelle konzipiert worden sein, die in den kommenden drei Jahren auf den Markt kommen sollen. Preislich bewegen sich die echten Porsche-Bikes zwischen 4000 und 10.000 Euro.

Ganz ohne Spezial-Know-how will Porsche aber nicht den Schritt zum echten E-Bike-Hersteller wagen. Laut Projektunterlagen laufen Gespräche mit der niederländischen Firma Pon über eine Kooperation. Das Unternehmen, das als Importeur eine enge Beziehung zu Porsche pflegt, hat sich in der Vergangenheit durch Zukäufe auch zu einem Giganten für Premium-Fahrräder entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.