Verbraucherschützer lehnen Abschaffung der Pendlerpauschale ab

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) lehnt den Vorstoß des Umweltbundesamts zur Abschaffung der Pendlerpauschale ab.

Die Bundesregierung habe sich für eine CO2-Bepreisung entschieden, die Kraftstoffe und damit Autofahren für mehr Klimaschutz verteuern werden. Da flankierend auf eine sozial gerechte Ausgestaltung geachtet werden müsse, schließe diese Entscheidung für einen „gewissen Zeitraum“ zusätzlich den Abbau von klimaschädlichen Subventionen aus, sagte die Leiterin des Teams Mobilität und Reisen beim VZBV, Marion Jungbluth, dem Handelsblatt. „Denn gerade für Pendler sind die Pendlerpauschale und deren Erhöhung als Ausgleich notwendig.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.