Allianz kündigt neue Strategie an

DÜSSELDORF. Allianz-Chef Oliver Bäte hat erste Details zur neuen Strategie genannt, die am 3. Dezember vorgestellt werden soll.

„Ich würde auch aus Nachhaltigkeitssicht drei Themen in den Fokus bringen, die Grundprobleme der Gesellschaft sind. Erstens gute Antworten auf die Altersvorsorgeproblematik, zweitens Fortschritte im Gesundheitsbereich ohne Kostenexplosion und drittens bezahlbares Wohnen“, sagte er dem Handelsblatt. Sein Haus habe zwei Jahre an einem Vorschlag gearbeitet, wie bezahlbares Wohnen auch in Deutschland möglich sei.

Der neue Dreijahresplan gilt ab dem kommenden Jahr bis ins Jahr 2024. Bätes bisherige zwei Strategiepläne mit gleicher Laufzeit waren vor allem von finanziellen Zielen geprägt. Auch konkrete Vorgaben für Kundenzufriedenheit und Mitarbeiterführung standen in den Positionspapieren. Zudem sollen Nachhaltigkeitsthemen eine noch größere Rolle spielen.

Ebenfalls ließ Bäte bereits erkennen, wie er sich seine  Nachfolge vorstellen könnte. „Das kann ein Techie sein. Aber auch eine Nachfolgerin. Oder beides, es gibt viele Möglichkeiten“, sagte Bäte dem Handelsblatt. Generell gelte es, sehr früh über eine Nachfolge nachzudenken. „Für jeden Top-Job bei der Allianz gibt es mindestens zwei bis drei Leute, die die Aufgabe am nächsten Tag schon übernehmen könnten und vielleicht sogar besser. Das muss auch für den Vorstandsvorsitzenden gelten“, sagte Bäte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.